Marhaba – Ankommen in Deutschland

marhaba

Deutschn-tv startet sein neues arabisches Videoangebot „Marhaba – Ankommen in Deutschland“. Es ist das erste Programm in Deutschland, das sich auf Arabisch speziell an Flüchtlinge und Zuwanderer aus dem Nahen Osten richtet.
Moderator Constantin Schreiber erklärt in der wöchentlichen Sendung auf Arabisch unser Land und uns Deutsche und gibt praktische Informationen zum Leben in Deutschland.

قناة “ إن تي فاو“ الألمانية تعرض برنامج “ مرحبا بكم في المانيا“ خاص للاجئين السوريين والعرب بشكل عام. مقدم البرنامجArabisch قسطنطين شرايبر يستعرض لكم بعض المعلومات الهامة عن الحياة في المانيا. تشاهدون الحلقة الاولى “ نحن الالمان“ على الرابط التالي:

http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/spezial/marhaba_ankommen_in_deutschland/Marhaba-Teil-1-So-ticken-die-Deutschen-article16012366.html

Advertisements
Marhaba – Ankommen in Deutschland

tödliche Gefahr durch Giftpilze / deadly danger of poisonous mushroom

Giftpilze

Quelle/ Source: www.mh-hannover.de/46.html?&tx_ttnews[tt_news]=4180&cHash=e2bf2888f1134b648ca89fe740f1a07c

PDF download:

tödliche Gefahr durch Giftpilze / deadly danger of poisonous mushroom

Freifunk: freies WLAN / free WiFi

Freifunk

Deutsch Auf dieser Karte befinden sich alle lokalen Netzwerke der deutschlandweiten und dezentral aufgebauten Freifunk Initiative. Über die Websites der lokalen Communities können dann die Hotspots vor Ort gesucht werden.

english On this map you can find the local networks of the germanwide Freifunk-Community. On their websites you search for hotspots in your place.

Website: freifunk.net/wie-mache-ich-mit/community-finden

Hier ist ein Beispiel für die Community „Freifunk Biggesee“ in Südwestfalen
Here is an example for the community „Freifunk Biggesee“ in South-Westphalia

Website: www.freifunk-biggesee.de/karte/

Freifunk: freies WLAN / free WiFi

Mehrsprachiger / Multilingual refugeeguide

Mehrsprachiger / Multilingual refugeeguide

EU startet die Science4Refugees Initiative

Science4refugees

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Europaeisches-Jobportal-fuer-gefluechtete-Wissenschaftler-2841454.html

Deutsch Die EU will Asylsuchende mit wissenschaftlicher Qualifikation bei der Jobsuche unter die Arme greifen: Das Onlineportal science4refugees soll Unis, Forschungseinrichtungen und die Flüchtlinge zusammenbringen.
Geflüchtete Wissenschaftler aus Krisenländern wie Syrien erhalten bei der Jobsuche Unterstützung von der EU. Beim Treffen der G7-Wissenschaftsminister am Freitag in Berlin will EU-Forschungskommissar Carlos Moedas für ein neues Internetportal werben, das Flüchtlinge und die europäischen Forschungseinrichtungen in Kontakt bringen soll. „Das neue Portal ’science4refugees‘ ist ein Beispiel dafür, wie Europas Forschergemeinschaft wirklich weltoffen sein kann“, sagte Moedas der Deutschen Presse-Agentur.

Das neue Jobportal sei eine Chance für „unglaublich talentierte, aber bisher grob benachteiligte Wissenschaftler“, erklärte Moedas und betonte gleichzeitig die Vorteile für Europa: „Wenn wir Flüchtlinge und Asylsuchende mit wissenschaftlicher Qualifikation mit Forschungseinrichtungen zusammenbringen, gewinnt die EU eine große Vielfalt an Einblicken für unsere Forschung und Innovation.“

Das in dieser Woche gestartete Portal science4refugees funktioniert wie ein soziales Netzwerk: Hochschulen und Forschungseinrichtungen stellen ihre Projekte und Jobangebote online, Flüchtlinge können ihre Lebensläufe einstellen und Interesse an einer wissenschaftlichen Tätigkeit bekunden. (dpa)

http://ec.europa.eu/euraxess/index.cfm/jobs/science4refugees

EU startet die Science4Refugees Initiative